- JST - https://www.jungmann.de -

Kategorie: Produktionsleitstand.

Automobilhersteller lässt modernsten Produktionsleitstand von JST implementieren

JST Audi Mexico: Operator im Leitstand am Leitwartentisch vor Displaywand

© AUDI AG | JST Leitstandarbeitsplatz: Insgesamt 35 Operatorplätze, konzipiert auf Basis aktueller arbeitsmedizinischer Empfehlungen für die Tätigkeit in Leitwarten, wurden von JST im Audi Produktionsleitstand im mexikanischen San José Chiapa installiert. Ergonomische Gesichtspunkte spielten dabei ebenso eine Rolle wie ein besonderer Anspruch an hochverfügbare technische Lösungen.

Mehr als 150 Displays, sieben Großbildwände, 35 ergonomisch durchdachte Arbeitsplätze und hochverfügbare technische Einrichtungen stehen dem Kontrollraumteam im mexikanischen Produktionsleitstand zur Verfügung – geliefert und installiert von den Jungmann-Experten. Die Audi-Mitarbeiter überwachen quasi aus der Vogelperspektive die verschiedenen Schritte im Fertigungsprozess des Q5 Premium-SUV. Doch nicht allein die Dimensionen machen das neue Kontrollzentrum so außergewöhnlich.

Frühzeitig kleinste Abweichungen erkennen

Jochen Fichtner, Leiter IT bei Audi Mexico, erläutert die bemerkenswerte Innovation, die der deutsche Autobauer an dem mittelamerikanischen Standort realisiert hat: „In dieser zentralen Kontrollwarte sind erstmals fünf Leitstände zusammengefasst, die an anderen Audi-Standorten oftmals räumlich getrennt sind. Durch die Zusammenlegung einzelner Schnittstellen können die verschiedenen Kontrollzentren effizient und direkt miteinander kommunizieren. Damit erkennen wir frühzeitig kleinste Abweichungen und können rechtzeitig reagieren.“

Proaktives Alarmmanagement mit PixelDetection®

Um wunschgemäß proaktiv agieren zu können, werden die Operator von der JST Software PixelDetection® unterstützt. In Kombination mit dem MultiConsoling®-Bedienungskonzept überwacht das zuverlässige Alarmierungsmedium im Hintergrund die Prozesse und Anzeigen. Kommt es zu Abweichungen der vorher definierten Parameter, werden die Mitarbeiter im Leitstand des Automobilherstellers über das ebenfalls installierte AlarmLight deutlich darauf aufmerksam gemacht. Sie können proaktiv handeln, bevor es überhaupt zu einer Störung kommt. Die Warnmeldungen erfolgen wahlweise sowohl akustisch als auch visuell, beispielsweise durch Farbwechsel oder pulsierende Farben.

Remotezugriff live aus Ingolstadt möglich

Auch einen weiteren Anspruch des Fahrzeugproduzenten konnten die JST Experten erfüllen: Digitalisierung und Vernetzung der verschiedenen globalen Audi-Werke sollen forciert werden. Mit der JST Technik ist es daher möglich, dass sich der Audi Leitstand im deutschen Ingolstadt remote in den Produktionsleitstand in San José Chiapa aufschaltet, um etwa fachliche Unterstützung zu leisten.

Produktionsleitstand mit Benchmarkcharakter

IT Leiter Jochen Fichtner jedenfalls ist überzeugt. „Dieser Leitstand, der sowohl logistische Prozesse, IT Infrastruktur, Produktionssystem, Karosseriebau, Lackiererei und Endmontage von einer Stelle aus überwacht und steuert, hat Benchmarkcharakter.“

Beeindruckende Facts zu einem einzigartigen Kontrollzentrum

Neuer Produktionsleitstand für den Automobilhersteller Audi in Mexico

JST Audi Mexico: Projektleiter Jochen Fichtner im Produktionsleitstand
„Durch die Zusammenlegung einzelner Schnittstellen können die verschiedenen Kontrollzentren effizient und direkt miteinander kommunizieren. Damit erkennen wir frühzeitig kleinste Abweichungen und können rechtzeitig reagieren.“

Jochen Fichtner

Leiter IT bei Audi Mexico

Foto: © AUDI AG

Umfeldmöblierung – maßgefertigte Lösungen „Made in Germany“