- JST - https://www.jungmann.de -

Kategorie: Schaltwarte, KRITIS.

Neue Leitwarte der Stadtwerke Wolfenbüttel optimiert Überwachungsaufgaben

JST Stadtwerke Wolfenbüttel: neuer Leitstand mit Operator-Tischen und Monitorwand

JST Leitstand-Konzept: Mehr Übersichtlichkeit dank Großbildtechnik und flexibler Systemsteuerung – in der neuen Netzleitstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel konnten in Zusammenarbeit mit JST die Überwachungsaufgaben maßgeblich optimiert werden.

Strom, Gas, Wasser sowie zusätzlich Telekommunikation und Ampelanlagen – die Operatoren in der Leitwarte der Stadtwerke Wolfenbüttel müssen ein umfangreiches Spektrum an Systemen im Auge behalten. In Zusammenarbeit mit den Kontrollraumprofis von JST – Jungmann Systemtechnik ist es den Verantwortlichen aus der Welfenstadt nun gelungen, diese Überwachungsaufgaben maßgeblich zu optimieren. Mit neuester Technik wird die hohe Versorgungsqualität gesichert.

Hard- und Softwaresensoren in den Versorgungsnetzen für Strom, Gas, Wasser, Kommunikation und zusätzlich in den Systemen der Lichtzeichenanlagen und Straßenbeleuchtung, dazu noch Videokameras – alle Informationen dieser Systeme werden in der Netzleitwarte verarbeitet und visualisiert. So haben die Netzwärter der Stadtwerke alles im Blick. Im Störfall lokalisieren sie Fehler und leiten geeignete Maßnahmen ein. Im Idealfall, ohne dass einer der rund 56.000 Einwohner überhaupt bemerkt, dass es zu Unregelmäßigkeiten kommt. Mit neuer Hard- und Software aus dem JST-Portfolio verfügen die Mitarbeiter der Leitwarte jetzt über perfekte Bedingungen, um proaktiv zu agieren.

„Professionelle und überzeugende Vorstellung“

Im Rahmen einer größeren Umbaumaßnahme hatten sich die Stadtwerke Wolfenbüttel entschieden, auch ihre Leitwarte neu auszustatten. Dazu Torsten Peters (Assistenz der technischen Geschäftsführung): „Wir wollten die Warte räumlich verkleinern, aber technisch einen Schritt in die Zukunft machen.“ Während eines Besuchs im JST-eigenen Kontrollraumsimulator konnte sich der Projektleiter von den Möglichkeiten aktueller Kontrollraumkonzepte überzeugen: „Das war wirklich eine professionelle und überzeugende Vorstellung.“

Problemloses Handling der neuen Technik

Wichtige Prämisse für die neue Leitwarte: Die irritierend hohe Anzahl von Tastatur-Maus-Kombinationen, die je einem festen Rechner zugeordnet waren, sollte der Vergangenheit angehören. Perfekte Lösung: das JST MultiConsoling®. Mit dieser Technik ist es durch einfaches Umschalten möglich, alle gewünschten Applikationen mit nur einer Maus und einer Tastatur auf jeden beliebigen Bildschirm oder auf die neue Großbildwand aufzuschalten. Die grafische Bedienoberfläche myGUI® sorgt dabei für ein intuitives und problemloses Handling.

JST Stadtwerke Wolfenbüttel: ergonomisch-höhenverstellbarer Operator-Tisch in der Sitzposition

JST Stadtwerke Wolfenbüttel: ergonomisch-höhenverstellbarer Operator-Tisch in der Stehposition

Ergonomische Operator-Tische, höhenverstellbar. Ein Wechsel zwischen Sitzen und Stehen zur Entlastung des Rückens.

Mehr Komfort und schnellere Reaktionen

Die verbesserte Übersichtlichkeit war auch Hauptgrund für die Investition in die Großbildtechnik. Torsten Peters: „Wenn man mit fünf oder sechs Personen vor einem kleinen Monitor auf Fehlersuche geht, ist das wirklich nicht optimal.“ Mit der aus vier Großbilddisplays bestehenden Monitorwand gehören solche Szenarien der Vergangenheit an. Zudem ermöglicht die Alarmierungssoftware PixelDetection® dank automatischer Quellenaufschaltung im Störungsfall eine deutlich reduzierte Reaktionszeit.

„Störgeräusche gibt es nun nicht mehr“

Neben ergonomischem Mobiliar hat sich für die Mitarbeiter in der Leitwarte der Stadtwerke Wolfenbüttel aber noch etwas ganz Entscheidendes verbessert: Dank des JST MultiConsolings® konnten die Rechner in einen separaten Technikraum ausgelagert werden. „Die lästigen Störgeräusche der Lüfter gibt es nun nicht mehr“, erläutert Torsten Peters, der die gesamte Installation der neuen Netzleitstelle als „Punktlandung“ bezeichnet.

JST Stadtwerke Wolfenbüttel: Projektleiter für den Umbau der Leitwarte Torsten Peters
„Die Einrichtung der neuen Leitwarte kann man wirklich als Punktlandung bezeichnen.“

Torsten Peters

Assistenz der technischen Geschäftsführung
Projektleiter für den Umbau der Leitwarte

Umfeldmöblierung – maßgefertigte Lösungen „Made in Germany“