Kunde:
Kategorie: Schaltwarten und Netzleitwarten

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Der Automobilhersteller aus Neckarsulm fährt die „grüne Linie“

Mit einer intelligenten Klimastrategie will die Audi AG auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. So setzt Audi seit vielen Jahren auf effiziente Energienutzung und Ressourcenschonung. Der Energieverbauch pro produziertes Fahrzeug soll durch konsequente Optimierung der Prozesse deutlich reduziert werden.

Im Jahr 2009 erneuerte Audi Neckarsulm beispielweise das seit 1986 bestehende Fernwärme-Heizwerk auf dem firmeneigenen Gelände. Nach über 20 Jahren in Betrieb musste die Heizkesselanlage mit einer neuen Meß- und Regelungstechnik ausgestattet werden.

JST Referenzen - Audi Neckarsulm - Zentrale Leitwarte saniert
Audi Neckarsulm: Zentrale Leitwarte. Operator-Tische und Großbildsystem von JST

Die Sanierung der zugehörigen zentralen Leitwarte war ebenso ein wichtiges Thema”, so Peter Hebeiß, Projektleiter im Bereich Energie- und Medienversorgung. Hier werden alle Messdaten in Echtzeit beobachtet, kontrolliert und archiviert.

Wichtige Ereignisse werden unmittelbar auf dem neuen Großbildsystem von JST visualisiert. Nur so kann eine evtl. Störung des Energieflusses sofort behoben werden. Um Reaktionszeiten zu verkürzen, wird die neue MultiConsoling®-Technik von JST in der Leitwarte genutzt.

Audi Neckarsulm - Zentrale Leitwarte. Operator-Tische
Audi Neckarsulm - Zentrale Leitwarte von JST

So kann mit nur einem Mausklick ein Bildschirm von einem einzelnen Arbeitsplatz auf das für das gesamte Team sichtbare Großbildsystem geschaltet werden.
„Unsere Anlagen sind zentral überwacht und wir stellen permanent fest, ob die Ist- mit den Sollwerten übereinstimmen“, so Sabine Martin, Leiterin Energie- und Medienversorgung Audi Neckarsulm.

„Ebenso werden die Kältemaschinen und Lüftungsanlagen in Bezug auf die Betriebszeiten überwacht“, so Martin weiter. „So könne in den Mittagspausen, Wochenenden und an schichtarmen Zeiten erheblich Energie eingespart werden“.
Das effiziente Maßnahmenbündel des Konzerns zeigte bereits Wirkung. Der Energiebedarf pro gefertigtes Fahrzeug habe sich in den letzten 5 Jahren um fast 20% verringert, so der Werkleiter Albrecht Reimold. Zudem werde Audi bis 2012 pro Jahr 3% co²-Ausstoß einsparen.

Referenzprojekte von JST (Auswahl)