Kunde:
Kategorie: Sicherheitszentrale

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Neue Sicherheitszentrale für Produktionsbetrieb mit hohen Qualitätsstandards

Über 900.000 produzierte Combi-Dämpfer für Profiküchen auf der ganzen Welt. 130 Millionen Gerichte, die weltweit täglich in diesen Geräten zubereitet werden. Schwindelerregende Zahlen, die ihren Ursprung im bayerischen Landsberg am Lech haben. Dort produziert die RATIONAL AG Combi-Dämpfer, die seit Jahren wegen ihrer starken Leistung auf der ganzen Welt gefragt sind. Und nicht allein bei der eigenen Produktion setzt Rational Maßstäbe in Sachen Qualität, auch bei der Wahl seiner Partner stellt das Unternehmen hohe Ansprüche. Die das Team von Jungmann Systemtechnik beim Neubau der Sicherheitszentrale erfüllen konnte.

Die Anforderungen waren von Anfang an klar umrissen: Die neue Sicherheitszentrale für den Produktionsstandort in Landsberg am Lech sollte mit innovativer Technik, die maximalen Bedienkomfort bietet, sowie ergonomischem Mobiliar, das ermüdungsfreies Arbeiten erlaubt, ausgestattet werden.

JST-Team hat Eindruck hinterlassen

„Wir haben uns in der Branche hier im Raum München umgehört, und da gab es immer wieder den Tipp ´Geht zu Jungmann!´“, erinnert sich Michael Happach, Leiter Unternehmenssicherheit bei der RATIONAL AG. Um seinen Eindruck von JST abzurunden, hat Happach den ko:mon Kongress für Kontrollraumtechnik & Monitoring sowie den Referenzkunden Roche, ein Pharma-Unternehmen, in Penzberg besucht. Happach: „Da ist wirklich der Funke übergesprungen. Das JST-Team ist jung und engagiert, gleichzeitig seriös und kompetent. Das hat Eindruck hinterlassen.“

Alle Systeme mit einer Maus und Tastatur im Griff

Die Lösungen für die neue RATIONAL-Sicherheitszentrale haben den Fachmann überzeugt. Videoüberwachung, Gebäudeleittechnik und Brandmeldekomponenten – bisher für jeden Bereich eigene Tastaturen, Mäuse und Rechner. Das gehört der Vergangenheit an, denn JST hat mit seiner MultiConsoling®-Technik eine wesentlich einfacher zu bedienende Lösung installiert. Heute schalten die Leitstand-Mitarbeiter alle gewünschten Applikationen mit nur einer Tastatur und einer Maus auf jeden gewünschten Monitor oder auf die Displays der neuen Großbildwand.

„Eine Nutzeroberfläche, auf der man sich zu Hause fühlt“

Für Michael Happach steht fest: „Eine Nutzeroberfläche, auf der man sich quasi zu Hause fühlt und mit der man alle Systeme steuern kann, ist ein großer Vorteil.“ Seiner Meinung nach profitieren die Mitarbeiter der Sicherheitszentrale aber auch noch in anderer Hinsicht von den nun deutlich übersichtlicheren Arbeitsplätzen: „Diese aufgeräumte Welt wirkt sich günstig auf das Arbeitsklima aus.“

„Bedienungsfreundlich und leicht zu handhaben“

„Das ganze System ist ausgesprochen bedienungsfreundlich und leicht zu handhaben. Nach genau so etwas haben wir für die Sicherheitszentrale gesucht“, bestätigt auch Operator Arnd Billy, der das Projekt in Kooperation mit Michael Happach realisiert hat. „Besonders die neue Monitorwand bietet hilfreiche Darstellungstechniken. Alle haben Einblick in die wesentlichen Dinge und wir müssen uns nicht mehr um einen kleinen Bildschirm drängen.“

Konstruktiver Kontakt wie ein roter Faden

Fazit der RATIONAL-Sicherheitsfachleute: „Die Zusammenarbeit mit dem Jungmann-Team war vom ersten Tag konstruktiv. Wir waren quasi auf derselben Wellenlänge. Das zog sich wie ein roter Faden von Anfang bis Ende durch das gesamte Projekt.“

Referenzprojekte von JST (Auswahl)