JST Planung

Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen

Tiefgreifende Veränderungen in Leitstand, Leitwarte oder Kontrollraum sind ein Schritt, bei dem substanzielle Entscheidungen getroffen und eine Vielzahl relevanter Aspekte berücksichtigt werden müssen. Die bewährten Planungspakete von JST bieten valide Grundlagen, auf deren Basis bei der Konzeption alle relevanten Kriterien einbezogen werden.

Änderungen technischer Daten, Programmierungen, Funktionen und Konstruktionen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben auch ohne vorherige Ankündigung vorbehalten
02 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Ihr Weg zum modernen Kontrollraum

Kennen Sie das? Jahrelang kommen selbstarrangierte, „gewachsene“ Behelfslösungen zum Einsatz? Diese führen vielleicht zum Ziel, gestalten den Arbeitsalltag aber unwissentlich ineffektiv kompliziert.

Und dann liefert plötzlich jemand genau die Idee, mit der die täglichen Aufgaben viel leichter von der Hand gehen. Genau dieses Erlebnis garantieren wir Ihnen mit den Best Practices von JST.

Von Kontrollraumspezialisten über Jahre erprobt und bis ins Detail durchdacht. Ob Großbildtechnik, ergonomisches Mobiliar oder Ansteuerungs- und Überwachungstechnik – gemeinsam mit unseren Experten entwickeln wir für Sie die passenden Komponenten.

03 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Strategische Planung ist das Fundament für die ganzheitliche Architektur Ihrer Leitwarte:

Visualisierung:

Wie kann ein Großbildsystem Ihr Team proaktiv unterstützen? Die Antwort auf diese Frage liegt keinesfalls lediglich in der Wiedergabe übergroßer Darstellungen auf der DisplayWall. Eine bedeutende Rolle spielt vielmehr der folgende Aspekt: Die richtige Information erreicht idealerweise zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Mitarbeiter.

Bedienkonzept:

Wir zeigen Ihnen, wie der strategische Einsatz moderner Großbildtechnik ihr Team effektiv dabei unterstützen kann, die Reaktionszeiten in Ihrem Kontrollraum zu verkürzen.

Ergonomie:

Die Auswahl der richtigen Arbeitsplatzergonomie und Beleuchtung, optisch ansprechende Material- und Farbgebung sowie geeignete Maßnahmen hinsichtlich Akustik und klimatischer Bedingungen steigern Konzentration und Produktivität der Operator und erhöhen die Bediensicherheit nachweislich.

Architektur:

Eine zeitgemäße und praxisorientierte Gestaltung wirkt motivierend, beugt krankheitsbedingten Ausfällen vor, steigert die Zufriedenheit und mindert die Fluktuation bei den Mitarbeitern nachhaltig. JST kümmert sich nicht nur um Möblierung und Raumgestaltung, sondern steht auch mit dem gesamten Beratungs-Know-how zu Hard- und Software für Ihren Kontrollraum zur Verfügung.

04 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Wir denken an alles! Durchdachte Lösungen, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt:

Kostenfreie und unverbindliche Beratung:

Sie planen Veränderungen in Ihrem Kontrollraum? Wir bieten das vollständige Paket technischer und ergonomischer Möglichkeiten. Nutzen Sie unsere individuellen Consulting-Angebote. Oder besuchen Sie uns direkt in Europas modernstem Kontrollraum-Simulator; gerne auch in einem Remote-Meeting!

Projektbetreuung und Installation:

Unser hochqualifiziertes Mitarbeiter-Team nimmt Sie an die Hand. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre individuellen Wünsche, und deren detailgenaue Umsetzung hat für uns oberste Priorität. Profitieren Sie von den Erfahrungen der Kontrollraum-Spezialisten!

Technische Planung und fotorealistische Raumvisualisierung:

Mit architektengerechter Raumplanung und kostenfreien Potenzial-Analysen liefern wir spezifische Lösungen für Ihre Anforderungen. Sie wollen Ihren neuen Kontrollraum schon vor der Realisierung erleben? Video-Simulationen und 3D-Darstellungen machen es möglich.

Betrieb und Service Ihrer Leitwarte:

„Keep the systems running!“ – wir sind auch nach abgeschlossener Installation für Sie da. Sie wählen, in welchem Umfang wir Sie unterstützen sollen – vom Basis-Service bis zum kompletten Support für Ihre Anlage. Know-how-Transfer für den langjährigen Betrieb Ihrer Kontrollraumtechnik.

05 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Zum Liefer- und Leistungsumfang der Detailplanung gehören:

Architektengerechte Raumplanung, Lösungen für Akustik und Klima

Wir planen Ihren neuen Kontrollraum mit allen Details. Wir überlassen nichts dem Zufall. Sie erhalten von uns einen funktionellen und ergonomischen Grundriss, der Kommunikationsprozesse berücksichtigt und zugleich als Diskussionsgrundlage für Ihr Team dient. Basierend auf den Grundrissplanungen entwickeln wir fotorealistische 3D-Studien, die bereits zu Projektbeginn ein hohes Maß an Planungssicherheit erlauben. Zu unseren Leistungen zählen außerdem visuell anspruchsvolle Film-Trailer sowie ein Konzept für perfekte Akustik und Raumklimatisierung.

Bedienkonzept für die Steuerung Ihres gesamten Kontrollraums

Wie können die Konsolen am Arbeitsplatz optimal genutzt werden? Wie viele Konsolen sind tatsächlich notwendig? Wie kann das Bedienkonzept am Arbeitsplatz verbessert werden (usability)? Wie kann ein Konsolen-System Ihr Team effektiv unterstützen, um Reaktionszeiten zu verkürzen und zukünftigen Anforderungen auch über Jahre hinweg gerecht zu werden? Auf all diese Fragen geben wir Ihnen die richtigen Antworten. Wir erstellen für Sie ein maßgeschneidertes Konzept, das die individuellen Wünsche Ihrer Mitarbeiter berücksichtigt und perfekt zu Ihnen passt.

Großbildwand: Vor exakter Planung steht die gezielte Nutzen-Analyse

Zeitgemäße Großbildtechnik bietet weit mehr als nur die Möglichkeit, Abbildungen in großem Maßstab darzustellen. Wir möchten Ihnen beweisen: Unsere innovativen Systeme machen es möglich, Ihr Kontrollraumteam proaktiv zu unterstützen. Unser Ziel ist es, die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt für den richtigen Mitarbeiter bereitzustellen. Haben Sie sich dann für ein Großbildsystem entscheiden, planen wir für Sie die Einblickwinkel und Sehabstände auf Basis der Raumplanung; selbstverständlich unter Berücksichtigung gesetzlicher Richtlinien.

06 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Lichtkonzept – speziell für den Schichtbetrieb im Kontrollraum

Unsere Lichtplanung ist zielgerichtet für den 24/7-Schichtdienst in Leitstellen konzipiert. Wir realisieren circadiane Beleuchtungssysteme, die sich dem biologischen Tagesrhythmus des Menschen anpassen. Der Einsatz unseres speziell für Kontrollräume entwickelten OPAL Deckensegels ermöglicht durch Integrierte HCL-Beleuchtung eine Steigerung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Wir statten Ihren Leitstand zudem mit der effizienten AlarmLight-Technik aus, setzen Deckensysteme und Möblierung mit moderner LED-Lichttechnik wirkungsvoll in Szene.

Schaltbild liefert präzise Übersicht aller Komponenten

Eine präzise Übersicht aller Komponenten Ihrer Anlage erhalten Sie mit unserem methodisch ausgearbeiteten Schaltbild. Die Zusammenfassung enthält geplante Kabelwege ebenso wie die exakte Darstellung und Platzierung der einzelnen Komponenten, die für Rechnerauslagerung, Verschaltung der Arbeitsplätze und Großbildansteuerung benötigt werden. Es werden alle Elemente eingebunden, die im direkten Zusammenhang mit Ihrem Projekt stehen. Das umfangreiche Schaltbild ist eine eindeutige Dokumentation mit Erklärungen zur Funktionsweise der gesamten Anlage.

Exakte Planung der Racks und notwendiger Infrastruktur

Für sämtliche im Projekt vorgesehenen Komponenten wird von JST eine Rack- und Infrastrukturkonzeption erarbeitet. Dieser exakte Rackplan dient unter anderem der Kabelwegoptimierung. Zusätzlich errechnen wir, wie viele 19“-Racks benötigt werden und ermitteln so den präzisen Flächenbedarf im Technikraum. Auf diesem Weg erhalten Sie maximale Planungssicherheit. Darüber hinaus übernehmen wir für die Funktionalität der gesamten Anlage und sämtlicher Schnittstellen die Gewährleistung. Voraussetzung hierfür ist die exakte Einhaltung der Planungsvorgaben.

07 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021
08 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021
09 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Detailplanung: das „Rundum-Sorglos-Paket“ zur Planung Ihres Kontrollraums

Nach einem Projektworkshop, der idealerweise als Remote-Meeting oder auf Wunsch auch live vor Ort im Kontrollraum-Simulator stattfindet, werden die Ergebnisse der Beratungen als Grundlage für die Detailplanung genutzt. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass zwei Vor-Ort-Gespräche zur Abstimmung der Details mit Ihren Fachbereichen sinnvoll sind. Diese sind im Preis der Detailplanung enthalten.

Bei Bedarf können gerne weitere Vor-Ort-Gespräche hinzugebucht werden. Die Projekt-Zwischenstände, Vorab-Raumplanungen, Schaltbilder etc. können zu jeder Zeit in Webmeetings abgestimmt werden. Diese Meetings sind im Preis enthalten und zählen selbstverständlich nicht als Vor-Ort-Gespräch.

JST definiert sämtliche Schnittstellen, Details und Gewerke, die unmittelbar mit der Realisierung zusammenhängen. In Ihrem Hause ist ein fester Ansprechpartner notwendig, der als Projektleiter alle Einzelheiten und Rückfragen mit dem Team von JST koordinieren kann.

In Abstimmungsgesprächen vor Ort und per Webkonferenz informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen zum Projektfortschritt. Die Ergebnisse der Planung stellen wir gerne den einzelnen Bereichen (Mitarbeiter, Geschäftsleitung, …) in zielgruppenorientierten Präsentationen vor.

Auf Wunsch können Sie die Detailplanung mit zusätzlichen Modulen ergänzen, beispielsweise mit dem individuellen und gebundenen Planungsbuch oder einem virtuellen Rundgang durch Ihren künftigen Leitstand.

Kontrollraum-Planung - Rundum Sorglospaket
10 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Die Detailplanung

1.

Bestimmung der räumlichen Kriterien: Wandmaße, Raumhöhen, Fenster- und Türenmaße, Bodenbeläge, abgehängte Decken, Farben, an den Kontrollraum angrenzende Besprechungsräume etc. Falls erforderlich werden Vorschläge zur Optimierung unterbreitet.

2.

Aktueller Status der Beleuchtungssituation: Es werden Vorschläge zur Optimierung erarbeitet; falls erforderlich, inklusive Lichtberechnung.

3.

Feststellung der akustischen Bedingungen: Auf Basis des Ist-Zustandes resultieren Konzepte für korrektive Anpassungen.

4.

Erfassung und Analyse des Raumdesigns: Mit Unterstützung zeichnerischer Darstellungen werden mögliche Optimierungen vorgeschlagen.

5.

Überprüfung der klimatischen Voraussetzungen: Es werden Modifikationsansätze erarbeitet, inkl. Berechnung der maximal zu erwartenden Wärmelasten. Diese dienen als Grundlage für die ausreichende Dimensionierung der Installation durch den Klimaanlagenbauer. Die Umsetzung des Klimakonzepts ist mit dem Monteur der Klimaanlage direkt auf die individuellen räumlichen Gegebenheiten abzustimmen.

11 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

(Die Detailplanung)

6.

Analyse der Prozesse und Arbeitsabläufe mit dem Ziel, Teambildung und Kommunikationswege zu optimieren. Dies ist Grundlage für die Anordnung der einzelnen Arbeitsplätze.

7.

Bestandsaufnahme: Welche Hardware steht den einzelnen Arbeitsplätzen zur Verfügung? Gibt es Möglichkeiten der Optimierung? Lassen sich ggf. Monitore, Mäuse und Tastaturen reduzieren, um eine verbesserte Übersicht und Bedienung zu erzielen? Der Einsatz hierfür geeigneter Systeme fließt in die Planung ein.

8.

In einem Prüfungsverfahren wird festgestellt, ob sich durch Reduzierung der Hardware am Arbeitsplatz die Größe der Operatorpulte minimieren lässt. Dies kann zugunsten des Raumkonzepts und der Übersichtlichkeit in die weitere Planung einbezogen werden.

9.

Es wird geprüft, ob Rechnertechnik in einem separaten Technikraum installiert werden kann, um Geräusche und Wärme im Kontrollraum zu reduzieren.

10.

Es erfolgt eine Evaluierung, die Auskunft darüber gibt, in welchem Umfang eine DisplayWall (Großbildwand) zur Verbesserung der Teamarbeit beitragen und zu einer optimierten Übersicht über alle Prozesse führen kann.

11.

Da der Einsatz einer DisplayWall mit Auswirkungen auf Raumergonomie, Beleuchtung und Klimatisierung in Zusammenhang steht, werden diese Effekte in den Planungen berücksichtigt.

12 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

(Die Deteilplanung)

12.

Die Größe der DisplayWall wird in Abhängigkeit zu den überwachenden Systemen ermittelt.

13.

Grafiken und Schriftzeichengrößen auf der DisplayWall werden in Relation zu den Sehabständen an den Arbeitsplätzen analysiert. Arbeitsplätze werden in Abhängigkeit zu den optimalen Blickwinkeln zur DisplayWall ausgerichtet.

14.

Es wird geprüft, ob die wichtigsten Informationen zum richtigen Zeitpunkt nicht nur an den Arbeitsplätzen oder DisplayWalls, sondern auch in anderen Räumen (Krisenstabraum, Meetingraum, Sozialraum, Supervisor, Engineer…) oder sogar weltweit an anderen Standorten dargestellt werden müssen.

15.

Es wird untersucht, ob Rechner oder Kameras auf der DisplayWall oder am Arbeitsplatz eventgesteuert aufgeschaltet werden müssen (PixelDetection), so dass auch hier die DisplayWall und Arbeitsplatzmonitore auf ein Minimum reduziert werden können. Ziel ist es, dem Mitarbeiter einen besseren Überblick über kritische Ereignisse zu geben, um schneller zu erkennen und schneller zu entstören.

16.

Es wird ermittelt, ob ausgewählte Informationen komprimiert in einem flexibel und selbst zu erstellenden Dashboard (CockpitView) dargestellt werden sollten. Diese Vorgehensweise trägt dazu bei, Monitore an DisplayWall und Arbeitsplatz auf ein Minimum zu reduzieren. Auch hier steht im Fokus, dem Mitarbeiter einen besseren Überblick über kritische Ereignisse zu geben, um Zusammenhänge schneller erfassen zu können und so die Entstörung zu beschleunigen.

13 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

(Die Detailplanung)

17.

Aus den zuvor genannten Prüfungen werden die Lösungsergebnisse erarbeitet.

18.

Es wird eine Checkliste mit folgenden Parametern erstellt:

Wärmelasten als Information für Ihre Klima-Spezialisten

Infrastruktur – Art und Menge der von Ihnen zu verlegenden Kabel als Information für Ihre Netzwerktechniker

Elektrifizierung – Anzahl der Stromanschlüsse pro Gerät und Ermittlung der Leistungsaufnahme zur USV-Berechnung als Information für Ihre Elektriker

Komponentenliste und Funktionsbeschreibung aus der die erforderliche Hard- und Software sowie die Möblierung mit den Mindestanforderungen hervorgehen. Ebenso ist hier die Funktionalität beschrieben, die

expliziert auf Ihre Anforderungen abgestimmt ist. Diese Unterlagen sind für Sie die Basis zur Erstellung Ihrer neutralen Angebotsanfrage oder Ausschreibung. Ihr Einkauf wird somit in die Lage versetzt, Angebote einzuholen, deren Preise so direkt miteinander vergleichbar sind.

19.

Schaltbilderstellung: Alle geplanten Hardwarekomponenten und die dafür nötigen Kabel werden als Schaltbild dokumentiert und im PDF-Format zur Verfügung gestellt.

20.

Mit Abgabe der finalen Planungsergebnisse stellt der Planer dem Auftraggeber ein Zertifikat aus. Das Zertifikat garantiert die vollumfängliche Funktionsfähigkeit der gesamten Anlage und aller in Verbindung stehenden Hard- und Software-Schnittstellen.

14 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

(Die Deteilplanung)

21.

Alle vorgenannten Prüfungen haben Auswirkung auf die räumliche Gestaltung und Platzausnutzung. Es wird ein Grundrissplan mit Raummaßen, Operatorpult-Maßen, Einhaltung der Verkehrs- und Fluchtwege, Benutzerflächen, der optimalen Sehabstände und Blickwinkel für Großbildwände erstellt. Der Grundrissplan wird als PDF-Format zur Verfügung gestellt. Die Planungen basieren auf den Regeln der Verwaltungsberufsgenossenschaft für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze „DGUV Information 215-410“ (bisher BGI 650) und die „Handlungshilfen für Bildschirmarbeit in Leitwarten“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

22.

Mit den Planungsergebnissen wird Folgendes erreicht:

Durch effizienteren Einsatz bestehender Hard- und Software wird die Kommunikation im Kontrollraum-Team verbessert, die Mitarbeiter können schneller und gezielter erkennen, entscheiden und entstören.

Durch eine optimale Raumergonomie (Möblierung, Akustik, Beleuchtung, Klimatisierung) werden die Mitarbeiter in die Lage versetzt, ermüdungsfreier und konzentrierter zu überwachen und zu steuern. Krankheitsbedingte Ausfälle werden minimiert. Neue Mitarbeiter werden für die anspruchsvolle Arbeit im Kontrollraum gewonnen.

Durch ein angenehmes Arbeitsumfeld identifiziert sich der Mitarbeiter mit seiner Tätigkeit; gut ausgebildete Mitarbeiter bleiben dadurch dem Kontrollraum-Team erhalten.

Durch einen qualitativ hochwertig ausgerüsteten Kontrollraum wird das Image unternehmensintern gesteigert. Der Kontrollraum erhält mehr Aufmerksamkeit von Abteilungsleitern und der Unternehmensführung. Die wichtige Kontrollraumtätigkeit gewinnt hiermit an Bedeutung.

Eine Kontrollraumführung verdeutlicht Besuchern den Stellenwert dieses Fachbereichs. So wird Kunden, die die Kontrollraumtätigkeit als Dienstleistung in Anspruch nehmen oder dies planen, ein hohes Sicherheitsgefühl vermittelt. Das Image wird intern und extern erheblich gesteigert.

15 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Der Projekt-Workshop für die klare Projekt-, Ziel- und Budgetdefinition

Während eines einzigen Projekt-Workshops erstellen wir ein klar definiertes Konzept für Ihre Leitwarte und Ihren Kontrollraum, inklusive der Budgetschätzung.

Den Workshopday ermöglichen wir Ihnen wahlweise vor Ort in unserem Kontrollraum-Simulator in Buxtehude oder als virtuelles Live-Meeting – kostenlos und unverbindlich! Wir empfehlen, dass an diesem Termin möglichst viele Projektverantwortliche und auch Mitarbeiter aus dem Leitstand teilnehmen.

Auch als Remote-Session möglich!

Keine Reisezeiten / Keine Kosten / Keine Ansteckungsgefahr

Termin vereinbaren:
0800 / 777 8 666

16 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Das erwartet Sie im Projekt-Workshop:

1.

Wir analysieren die aktuelle Situation in Ihrem Leitstand (Technik, Einrichtung, Prozesse, …)

2.

Wir untersuchen die Informationshierarchie, prüfen die optimale Sitzordnung und analysieren, wie ein Großbildsystem Ihr Kontrollraum-Team unterstützen kann.

3.

Wir stellen die neuesten Großbildtechniken vor, insbesondere die unterschiedlichen Ansteuerungsmöglichkeiten und erklären Abhängigkeiten von Auflösungen, Bildgrößen, Sehabständen u.v.m.

4.

Wir besprechen, ob eine Auslagerung der geräusch- und wärmeproduzierenden Arbeitsplatz-Rechner sinnvoll ist. Außerdem beurteilen wir mit Ihnen, ob die vielen Bildschirme am Arbeitsplatz mit einer MultiConsoling®-Technik reduziert werden können.

5.

Sie können alle vorgenannten Systeme live erleben und auch ausprobieren!

6.

Auf Basis des erarbeiteten Konzepts ermitteln wir einen Budgetpreis. Sie erhalten damit ein schlüssiges Grobkonzept und eine klare Zielvorgabe für die weitere Vorgehensweise.

17 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Keine unerwarteten Kosten im Projektverlauf dank unserer Belastbaren-Kosten-Schätzung!

Sie erhalten von uns Ihre BKS: “Belastbare-Kosten-Schätzung”.

Was steckt dahinter? Um Sie in Ihrem Projekt möglichst effizient zu unterstützen, sprechen wir jederzeit offen über unsere Preise. Dies beugt Missverständnissen vor, und Sie wissen direkt, welches Budget Sie einplanen sollten.

Veränderungen der einzelnen Komponenten können Sie eigenständig berechnen – gerne beziehen wir Sie, sofern Sie dies wünschen, aktiv in die Budget-Kalkulation ein. Die BKS ist kein grober Budgetplan – sie ist eine echte belastbare Kostenschätzung, auf die Sie sich im weiteren Projektverlauf wirklich verlassen können.

18 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Die BAuA-Studie

„Bildschirmarbeit in Leitwarten“ – Handlungshilfen zur ergonomischen Gestaltung von Arbeitsplätzen nach der Bildschirmarbeitsverordnung.

Aufgrund der langjährigen Tätigkeit bei der Planung von Kontrollräumen greift JST auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurück. Nutzen Sie dieses Know-how, um auch Ihren Kontrollraum nach besten technischen und ergonomischen Aspekten zu planen.

Die GAWO (Gesellschaft für Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologische Forschung e.V.) und das IFA (Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung) haben im Auftrag der BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) im Anschluss an eine über zwei Jahre dauernde, neutrale Untersuchung zum Thema „Bildschirmarbeit in Leitwarten“ eine grundlegende Studie erarbeitet.

Jungmann Systemtechnik (JST) hat die GAWO in diesem Forschungsprojekt dahingehend unterstützt, dass die vorgedachten Ideen und Empfehlungen zur Gestaltung von Leitwarten von JST grafisch professionell umgesetzt wurden.

Zur Veranschaulichung wurden diese Darstellungen in den Bericht an entsprechender Stelle eingefügt. Selbstverständlich fließen die Ergebnisse der Studie sowie auch die entsprechenden DIN-Normen in alle JST-Kontrollraum-Projekte und Planungen ein.

Laden Sie die Studie jetzt kostenfrei herunter.

19 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Fazit der BAuA-Studie

Kontrollräume zur Überwachung und Steuerung von Produktions- und Dienstleistungsprozessen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die Operator üben heutzutage ihre Tätigkeit vorrangig mittels mehrerer Bildschirm-Rechner-Einheiten aus. Demzufolge handelt es sich bei diesen Tätigkeiten um Bildschirmarbeit im Sinne der Bildschirmarbeitsverordnung.

Damit sind auch deren Anforderungen an die Gestaltung von Arbeitsplätzen mit Bildschirmgeräten einzuhalten, um den Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Beschäftigten zu gewährleisten.

Die Tätigkeit in Kontrollräumen geht in der Regel mit einer hohen Verantwortung einher: Fehlentscheidungen und -handlungen der dort arbeitenden Operator können mit gravierenden Auswirkungen für die Beschäftigten, die unmittelbare Umgebung und die Umwelt sowie mit erheblichen finanziellen Kosten für das Unternehmen verbunden sein. Auch Imageverluste sind als Folge möglich. Damit die Operator in Kontrollräumen ihre Arbeit effektiv, sicher und ohne Beeinträchtigungen ausführen können, ist größter Wert auf die Gestaltung des Wartenraumes, des Arbeitsplatzes, der Arbeitsmittel, der Umgebungsbedingungen, der Arbeitsorganisation sowie insbesondere auch der Mensch-Maschine-Schnittstelle zu legen.

Wir planen Ihren neuen Kontrollraum unter Einbeziehung aller Vorgaben, Normen und Richtlinien. Und wir bestätigen Ihnen die einwandfreie Funktion aller Schnittstellen schriftlich!

20 Ganzheitliche Planung von Kontrollräumen | Stand: 14.06.2021

Kostenfreie Beratung und Online-Analyse für den Kontrollraum – Wie fit ist Ihr Leitstand?

Wie bewerten Sie die Raumbedingungen?

Welche Aspekte der Ergonomie erfüllen die Arbeitsplätze?

Welche technische Ausstattung am Arbeitsplatz nutzen Sie?

Wie schätzen Sie den Bedienkomfort ein?

… viele weitere Punkte rund um Ihren Kontrollraum

Sind Sie interessiert? Dann fordern Sie noch heute Ihren persönlichen und kostenfreien Zugangs-Code an!
Bitte setzen Sie den Haken bei „Kostenfreie Potential-Analyse” im Kontaktformular!

www.jungmann.de/kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Wir beraten Sie gern:

Oder schreiben Sie uns jetzt eine Nachricht (kontakt@jst.ag), wir melden uns umgehend zurück!

Änderungen technischer Daten, Programmierungen, Funktionen und Konstruktionen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben auch ohne vorherige Ankündigung vorbehalten