Mit modernisierter Leittechnik zu komfortabler und intuitiver Anlagen-Bedienung

PRODUKTBERICHT

Die Aufgabe:

Ein Kontrollraum aus den 70er Jahren. Fehlendes Tageslicht, fragmentarische Erweiterungen der technischen Anlagen und ein permanent wachsendes Aufgabenspektrum. Ausreichend Gründe für die Stadtwerke Dresden GmbH – DREWAG ihre Leitwarte am Standort Reick in einem großangelegten Projekt komplett zu modernisieren.
Insbesondere die Zahl der überwachenden Bildschirme machte den Fachleuten Sorgen. Knapp 30 Monitore sollten die Mitarbeiter im Auge behalten. „Das war am Ende kaum noch zu bewerkstelligen“, so Tino Kuhnke (Gruppenleiter Erzeugung, Leitwarte).

“The operator´s Hand“

Mit der innovativen MultiConsoling®-Technik schaltet der Operator per Mausklick die gewünschten Quellen auf die Multikonsolen am Arbeitsplatz oder auf der Großbildwand auf. So können alle Quellen von Platz zu Platz verschoben oder sogar von mehreren Operatoren gleichzeitig bedient werden.

Leitwarte der DREWAG GmbH Dresden - Impressionen
Zu dem Projektplus

Projektleiter Andreas Rammer ist überzeugt von den Vorteilen der MultiConsoling®-Technik.

„Das ist genau die Lösung, die wir haben wollten.“ Die Zahl der zu überwachenden Bildschirme wurde drastisch reduziert. Platzwechsel zur Bedienung der einzelnen Anlagen gehören der Vergangenheit an.

„Zeit für einen großen Bruch“ – so sieht das Team um Projektleiter Andreas Rammer den kompletten Umbau der Leitwarte in Dresden-Reick. Erklärtes Ziel: Eine Leittechnik, die eine komfortable und intuitive Bedienung der Anlagen möglich macht. Perfekte Lösung: das JST MultiConsoling®.

Im Projekt genutzte Komponenten und Lösungen:

  • Schnell: Bilddarstellung und Tastatur-/Maus-Bedienung in Echtzeit
  • Intuitiv: einfache Handhabung dank der myGUI®-Bedienoberfläche
  • Sicher: Übertragung ohne Netzwerk
  • Flexibel: keine zusätzliche Software auf den Rechnern notwendig
  • Skalierbar: Darstellung an den Operatorplatz-Monitoren und für das gesamte Kontrollraum-Team auf DisplayWalls. Erweiterbar für Meeting-Räume etc.
  • Free-Seating: Der Operator kann den Arbeitsplatz innerhalb weniger Sekunden wechseln übermittelt werden

Was möchten Sie als Nächstes tun?

Ich möchte