ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Weil Sicherheit kein Zufall ist: Sicherheitsberatung und Sicherheitskonzepte

05.04.2019

JST Magazin: HSC 3D-Planung

Mit modernen Einsatzleit- und Gefahrenmanagementsystemen die Sicherheit und Effizienz von Sicherheits- und Industrieleitstellen erhöhen. Eine unabhängige Beratung hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Prozesse von morgen zu optimieren.

Physical Security Information Management (PSIM) und Gefahrenmanagementsysteme (GMS) verknüpfen Informationen aus Systemen und Sensoren der Sicherheits- und Gebäudetechnik, visualisieren Zustände und unterstützen automatische oder manuelle Handlungsszenarien für die Bediener. Dadurch wird der Anwender in die Lage versetzt, auftretende Situationen vollständig zu erfassen und optimal zu lösen.

Der Alleskönner

Von der Zutrittskontrolle, über die Videoüberwachung bis hin zur Rettungswegsteuerung oder die Gebäudeleittechnik – moderne Managementsysteme sind in der Lage, all diese Gewerke und Subsysteme über eine einheitliche Benutzeroberfläche zu steuern. Entscheidend ist dabei eine einwandfreie Programmierung der Schnittstellen zu den Subsystemen. Ebenso ist die Echtzeitüberwachung der IT-Infrastruktur darstellbar. Dadurch werden Angriffe oder ungewöhnliche Datenströme im IT- Netzwerk unmittelbar erkannt.

JST Magazin: HSC - Aufbau eines GMS in mehreren Bedienerebenen

Aufbau eines GMS in mehreren Bedienerebenen

Nicht weniger wichtig sind jedoch auch unternehmensinterne Prozesse, die zuvor definiert und in das GMS eingepflegt werden müssen. Sie bilden die Grundlage für automatisierte Abläufe.

Durch die Wahl des richtigen GMS besteht jederzeit die Möglichkeit, die Systemarchitektur organisch wachsen zu lassen. Auf diese Weise lassen sich in der Software die Prozesse von morgen abbilden, die heute erst im Unternehmen entwickelt werden.

Leitstellen für Sicherheit und Industrie

Sicherheits- und Industrieleitstellen sind oft das Herzstück von Maßnahmen und Entscheidungen. Aus diesem Grund gilt es, diese Operationszentralen gründlich zu planen und an den Prozessen von morgen auszurichten. Neben einer grundlegend gesicherten IT-Infrastruktur und Datenübertragung bedeutet dies auch, dass die Mitarbeiter der Leitstellen einen ergonomischen und funktionalen Arbeitsplatz vorfinden.

Jedoch gibt es neben funktionalen auch regulatorische Anforderungen, die es bei der Planung und Konzeption von Sicherheitsleitstellen zu beachten gilt. So werden speziell Leitstellen für Sicherheitsunternehmen nach der DIN EN 50518 errichtet und zusätzlich nach VdS 3138 zertifiziert.

Eine leistungsfähige Leitstelle zeichnet aus, dass mit Hilfe moderner KVM-Technik sämtliche Bedien- und Anzeigeelemente miteinander verbunden sind. Dadurch können Meldungen und Ereignisse effizient bearbeitet werden.

Ein Blick in die Zukunft

Immer mehr Meldungen werden heutzutage von selbstlernenden Algorithmen bearbeitet. Die Intelligenz der Systeme erkennt zunehmend Anomalien und Abweichungen bei technischen Prozessen und beim menschlichen Verhalten. Die Leitstellenmitarbeiter werden dadurch vermehrt in der Routine entlastet und müssen künftig Situationen analytisch bewerten.

JST Magazin: HSC - Ein Blick auf den Arbeitsplatz und die Videowall

Ein Blick auf den Arbeitsplatz und die Videowall

HSC Hollung Security Consult

HSC Hollung Security Consult ist Ihr kompetenter und erfahrener Partner rund um Ihre Unternehmenssicherheit. Wir beraten, planen und konzipieren ganzheitlich und herstellerneutral im Hinblick auf technische, personelle und organisatorische Sicherheit. Eine unserer Kernkompetenzen liegt in der Planung und Konzeption von Alarmempfangsstellen (AES) nach DIN EN 50518 sowie Notruf- und Service-Leitstellen (NSL) nach VdS 3138. Dazu begleiten wir unsere Kunden auf Wunsch von der Risikoanalyse bis zum Zertifizierungsprozess. Hierzu gehört auch, das geeignete Gefahrenmanagementsystem (GMS) auszuwählen und bei der Implementierung beratend zur Seite zu stehen. Das können wir, weil wir den Sicherheitsmarkt genau kennen, über weitreichende Kontakte verfügen und wissen, worauf es bei einer Sicherheitslösung ankommt.

HSC - Logo

Tel. 040 / 74 10 90 60
E-Mail: kontakt@hsc-security.de
www.hsc-security.de