Kunde:
Kategorie: IT-Leitstand

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Neuer Level bei der Überwachung im Leitstand des Rechenzentrums

Wachsende Aufgaben bei der Überwachung, gestiegene Ansprüche an die Reaktionszeiten – für den Leitstand im Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen bricht eine neue Ära an. Um die zunehmenden Anforderungen erfüllen zu können, hat man gemeinsam mit den Kontrollraumprofis von JST – Jungmann Systemtechnik einen vollständig neuen Leitstand realisiert.

28.000 Finanzbeamte in NRW zur Untätigkeit verdammt, Steuererklärungen bleiben unbearbeitet, Bürgeranfragen können nicht beantwortet werden – damit dieses Worst-Case-Szenario nicht eintritt, verlässt sich der Leitstand im Rechenzentrum der Finanzbehörden NRW auf das technische Know-how von Jungmann Systemtechnik.

Update für zentrale Überwachung benötigt

Die Bilder aus der Vergangenheit machen schnell deutlich: Die zentrale Überwachung der Produktionsabläufe und Infrastruktur der Finanzverwaltung konnte mit den ehemaligen Arbeitsmitteln nicht mehr sichergestellt werden. Ein Team, dessen Arbeitsplätze auf mehrere Räume verteilt waren. Bis zu 18 Überwachungsmonitore, zum Teil rückseitig des Operators platziert. „Um unsere künftigen Aufgaben als zentrale Instanz für die mehr als 100 Finanzämter in Nordrhein-Westfalen erfüllen zu können, musste etwas passieren“, fasst Hans-Leo Tholen, Leiter des Referats 211 (Leitstand) zusammen.

Kontrollraumprofis punkten mit technischen Lösungen

Über eine öffentliche Ausschreibung kamen an dieser Stelle die Kontrollraumexperten von JST ins Spiel, die nicht nur mit einem behördenkonformen Leistungsverzeichnis sondern insbesondere mit den gewünschten technischen Lösungen für die neuen Anforderungen punkten konnten. „Wir hatten gleich mehrfach die Möglichkeit, uns von den Leistungen des Jungmann-Teams zu überzeugen“, erinnert sich Hans-Leo Tholen.

Aus erster Hand von den Erfahrungen profitieren

So nahm der Projektleiter unter anderem am ko:mon – Kongress und Seminar für Kontrollraumtechnik und Monitoring teil. Tholen: „Das war sehr interessant. Dort konnte man aus erster Hand von den Erfahrungen anderer profitieren.“ Auch Referenzbesuche bei JST Kunden wie der Itergo in Düsseldorf, Straßen NRW in Leverkusen und der R+V Versicherung in Wiesbaden haben den Referatsleiter in seiner Entscheidung für Jungmann Systemtechnik bestärkt.

Kontrollraum-Simulator: „Kollegen waren begeistert“

Bei einer Visite im JST Kontrollraum-Simulator, im norddeutschen Buxtehude konnte Hans-Leo Tholen dann auch seine Mitarbeiter aus dem Rechenzentrum von der neuen Technik überzeugen. „Die Kollegen waren begeistert, als sie die neuen Möglichkeiten vor Ort einmal direkt ausprobieren konnten.“

Perfekte Basis für zeitkritische Arbeit

Schnellere Reaktionen für die neuen zeitkritischen Anforderungen, die an den Leitstand des Rechenzentrums gestellt werden, werden künftig dank der neuen Ausrüstung kein Problem sein. Neben der kompletten Umgestaltung der Räumlichkeiten nach JST Planungen, profitieren die Mitarbeiter von einer ganzen Reihe technischer Innovationen. Etwa dem JST MultiConsoling®, einer Steuerungstechnik, die es ermöglicht, Bildschirminhalte problemlos per Klick aufzuschalten und auf beliebige Arbeitsplatzmonitore oder die Großbildwand zu verschieben.

„JST Lösungen bieten unverzichtbare Unterstützung“

Hans-Leo Tholen: „Meine Idee war es, dass die Kollegen gemeinsam als Team flexibler arbeiten können. Die Meldungen sollten zeitgleich bei allen Mitarbeitern ankommen und eine zentrale Überwachung auf der Großbildwand erfolgen.“ Mit der JST Software PixelDetection® kein Problem. Das Alarmierungstool überwacht kritische Anwendungen im Hintergrund und warnt die Operator mit akustischen Signalen bei Abweichungen zu den vorher eingestellten Referenzwerten. Auch JST Berater Volker Weimer weiß: „Für die speziellen Anforderungen der Finanzbehörden bieten die Lösungen CockpitView und PixelDetection® hinsichtlich Überwachung und Reaktionszeiten unverzichtbare Unterstützung.“

Überzeugt von Beratung und technischem Support

Der Referatsleiter im Rechenzentrum Nordrhein-Westfalen lobt in diesem Zusammenhang nicht nur die JST Produkte, auch das Team der Kontrollraumspezialisten konnte überzeugen: „Ob Betreuung durch die Berater oder Support durch die Techniker – ich war immer sehr zufrieden. Auf jede Frage kam zügig das gewünschte Feedback“, so Hans-Leo Tholen.

JST Rechenzentrum Finanzverwaltung NRW: Leitstand vor der Modernisierung JST Rechenzentrum Finanzverwaltung NRW: Leitstand nach der Modernisierung

Rechenzentrum Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen: Leitstand vor und nach der Modernisierung

Referenzprojekte von JST (Auswahl)